Landauer Hochzeitswingert

Das Projekt »Landauer Hochzeitswingert« wurde vom städtischen Standesamt 2003 ins Leben gerufen; wir wurden aufgrund unserer Ideen für die Umsetzung als Partner ausgewählt.

Die Stadt Landau, mit 2.053 Hektar Rebfläsche größte Weinbaugemeinde in Deutschland, bildet den Mittelpunkt der mediterranen Urlaubs- und Kulturregion Südliche Weinstraße, die viele Paare für ihren schönsten Tag wählen. Es liegt uns am Herzen, mit diesem Projekt für die heimischen Weine zu werben. Der Hochzeitswingert liegt in der Gewanne Nußdorfer Kaiserberg und ist auf einer Rebfläche von 2700 qm links und rechts des Ochsenloch Weges, einem Teilstück des Nußdorfer Weinerlebnispfades, mit insgesamt 1.150 Reben der Sorte Auxerrois bestockt. Auxerrois ist eine klassische Weißburgunder-Variante, stammt aus Frankreich und ist nach der Grafschaft Auxerre (zwischen Burgund und der Champagne) benannt. Unsere ersten Reben wurden 2002 gepflanzt, der Jungfernwein 2003 geerntet.

Zur Vermählung oder zu Ehejubiläen bieten wir Paaren die Möglichkeit, eine Patenschaft über 2 Rebstöcke zu ü̈bernehmen. Als Geschenk von Verwandten oder Freunden sind Weininteressierte von einer solchen Patenschaft sicherlich begeistert. Sie können jederzeit »Ihren« Weinberg besuchen, werden mit einem Glas Wein im Hochzeitswingert empfangen und dabei über das Wachstum und den Entwicklungsstand der Trauben informiert.

Unser Formular zur Patenschaft Hochzeitswingert

Hier gelangen Sie zu unserem ausfüllbaren Formular, das Sie per SENDE-Button direkt an uns übermitteln können.

Formular zur Patenschaft Hochzeitswingert

Hier können Sie sich ein Beispiel von der Urkunde anschauen.

Beispielurkunde zur Patenschaft Hochzeitswingert

Konditionen der Patenschaft

  • Die jährliche Patenschaftsgebühr beträgt 51,50 € (Versandkosten inklusive). Daraus resultieren 6 Flaschen Hochzeitswein, ausgestattet mit einem Sonderetikett des Pfälzer Künstlers Armin Hott.

  • Für die Beschenkten können Sie zum Überreichen eine Präsenzholzkiste mit einer Flasche Hochzeitswein und individualisierter Urkunde zum Preis von 38,50 Euro, mit 2 Flaschen für 48,50 Euro oder nur die Urkunde für 18,50 Euro inklusive Versandkosten erwerben. Auf der Urkunde sind Verschenkende und Beschenkte namentlich erwähnt, sowie der Anlass und die Dauer der Patenschaft.

  • Direkt beim Künstler Armin Hott (www.armin-hott.de) können Sie für 50,00 Euro das Motiv des Sonderetikett als Orginalradierung erwerben.

  • Geschenkpatenschaften werden im Voraus berechnet, wenn sie nicht auf unbestimmte Zeit abgeschlossen werden.

  • Die Paten und das WEIN. GUT. PAN stellen dem Standesamt der Stadt Landau jährlich 700 Euro für soziale Zwecke zur Verfügung.


 

 

 

 

Traditionelle Weinlese als Event

Ab September informieren wir auf unserer Website www.vinopan.de über die aktuelle Reifeentwicklung und entsprechend diesem Verlauf geben wir auch dort den exakten Termin zur Traubenernte bekannt.

Die Klimaänderung der letzten Jahre hat uns gezeigt, dass wir oft kurzfristig die Lese planen müssen. Aus diesem Grund gibt es keine Garantie für die Teilnahme an der Weinlese.

Die Paten werden auf diese Wiese im Garten des PAN begrüßt und marschieren anschließend zum fröhlichen Ernten auf den Weinberg. Am Weinstock werden sie vom Betriebsinhaber Thomas Pfaffmann zum fachkundigen Selektionieren angeleitet. Nach erfolgreicher Arbeit kehren alle zum Pfälzer Buffet ins Weingut zurück. Beim gemeinsamen Essen und Trinken bekommt die Begegnung Ihre Dynamik, denn man lässt den Tag Revue passieren und fröhlich weinselig ausklingen.

  • Die Ausgabe des Hochzeitsweines erfolgt im Jahr nach der Ernte im 2. Quartal und wird angekündigt.

Wir freuen uns sehr,

wenn wir – als familiengeführtes individuelles Weingut mit Esprit – Sie durch eine Rebstockpatenschaft kennenlernen dürfen. Auf persönlichen Kontakt legen wir großen Wert und sind überzeugt, dass Sie auch Ihren Lieblingswein in unserem Sortiment finden. Entsprechend unserer Betriebsphilosophie pflanzen wir klassische Rebsorten an und bauen fruchtig trockene Weine aus, die von Ihrer Herkunft erzählen und durch Ihre Eigenwilligkeit bestechen. Auf WEIN. GUT. PAN sind Sie und Ihre Gäste jederzeit herzlich willkommen.


Wir setzen voraus, dass unsere Paten weininteressiert sind und die Möglichkeit wahrnehmen, Ihr jährliches Deputat selbst im Keller des PAN abzuholen, denn nur so wird die Patenschaft zur informativen Begegnung mit uns. Als Dankeschön erhalten Sie zusätzlich eine dem Preis entsprechende Flasche
Wein aus unserem Angebot. Kontaktieren sie uns und informieren Sie sich unter www.vinopan.de

  • Gäste dürfen mitgebracht werden, wenn Sie vom geernteten Wein, 6 Flaschen wie die Paten, für 51,50 Euro übernehmen.

Ihre Patenschaft oder Geschenkpatenschaft ist eine Geschäftsbeziehung zu unserem Weingut. Daher bitten wir Sie nach Bekanntmachung des Vergabetermins, Ihr jährliches Deputat von 6 Flaschen innerhalb von 3 Monaten abzuholen oder anzufordern.

  • Sollten Sie umgezogen sein, teilen Sie uns bitte Ihre neue Anschrift mit

  • Einen zweiten Versand stellen wir generell in Rechnung

     

     

Neue Aktion - Einmalig in Landau

Liebe Hochzeitspaare

Zusammen mit dem Standesamt werten wir die Aktion Landauer Hochzeitswingert auf und setzen neue Akzente - zwei Landauer Unternehmen konnten wir als Sponsoren mit je 750 Euro dafür gewinnen. Im Namen des Möbelhauses Ehrmann und der GalerieZ überreicht das Standesamt jedem Paar nach der Trauung eine Flasche Hochzeitswein.

Mit dem Projekt ist ein guter Zweck verbunden. Die Stadt erhält pro Patenschaft 2 Euro für die Unterstützung einer gemeinnützigen Einrichtung. Je mehr Paare sich an der gemeinsamen Aktion Landauer Hochzeitswingert beteiligen, desto höher wird die Spendensumme. Wäre das nicht ein schöner Anreiz am Hochzeitstag, mit diesem kleinen Beitrag dauerhaft Gutes zu tun?

Herzlich willkommen im Kreise der Paten.

Ihre Freunde und Förderer gratulieren ganz herzlich zur Vermählung und wünschen für die Zukunft alles Gute und viel Glück.

Spendenerlös geht an Verein Silberstreif

Ein kleines Stück vom Eheglück für einen guten Zweck.

Pressemitteilung der Stadt Landau in der Pfalz

Landau ist Deutschlands größte weinbautreibende Gemeinde. 2.700 Quadratmeter ganz besondere Rebfläche befinden sich davon auf dem Weinerlebnispfad Nußdorf in der Gewanne Kaiserberg: Hier liegt der „Landauer Hochzeitswingert“. Die Aktion, 2003 durch das Standesamt der Stadt Landau und in Zusammenarbeit mit dem Nußdorfer Wein.Gut.Pan ins Leben gerufen, ermöglicht es Brautpaaren, die Patenschaft für zwei Reben der Sorte Auxerrois zu übernehmen. Ein Teil des Erlöses geht an einen guten Zweck. Diesjähriger Spendenempfänger ist der Verein „Silberstreif – gegen Altersarmut in Landau“.

 Insgesamt unterstützen derzeit 229 Paare die Aktion; pro Patenschaft kommen zwei Euro einem gemeinnützigen Zweck zugute. Das Wein.Gut.Pan von Thomas und Theobald Pfaffmann hat die diesjährige Spende auf 500 Euro aufgestockt. Die Spendenübergabe erfolgte in diesem Jahr im Rahmen des traditionellen Spargelessens des Weinguts. Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron überreichte gemeinsam mit Theobald und Thomas Pfaffmann den Spendenscheck an den stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins Silberstreif, Dr. Christian Knoll.

 Dr. Ingenthron, zu dessen Zuständigkeit als Ordnungsdezernent auch das Standesamt gehört, dankte dem Wein.Gut.Pan für dessen großartiges Engagement und die jahrelange gute Zusammenarbeit. „Seit nunmehr 15 Jahren können in Landau vermählte Paare symbolisch für die Verbundenheit ihrer Ehe eine Patenschaft für zwei Reben übernehmen und ihren eigenen Wein übers Jahr genießen. Eine wunderbare und nachhaltige Idee, die hervorragend zu unserer Stadt als größter weinbautreibender Gemeinde passt“, erklärte der Bürgermeister.

 „Ganz besonders freut es uns, dass nicht nur die Paare jedes Jahr die Früchte ihrer Patenschaft ernten können, sondern dass auch gemeinnützige Einrichtungen von diesem Projekt profitieren. In diesem Jahr darf ein Verein Unterstützung erfahren, der seit fast drei Jahren für viele ältere Menschen, die von Armut betroffen sind, ein wahrer Silberstreif am Horizont ist und auch zurecht im vergangenen Jahr mit dem Brückenpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet wurde“, so Dr. Ingenthron. Sein ausdrücklicher Dank gelte den Vereinsmitgliedern um die Vorsitzende Christine Baumann und deren Stellvertreter Dr. Christian Knoll für deren außergewöhnliches und so wichtiges Engagement.

„Wir werden die Aktion fortsetzen, damit auch in den kommenden Jahren wichtige Projekte vom Spendenaufkommen profitieren können – und je mehr Paare mitmachen oder Patenschaften verschenkt werden, desto größer die Ausschüttung“, wirbt der Bürgermeister für eine breite Beteiligung am gemeinsamen Angebot von Standesamt und Weingut.

 

 

 

Weinlese des Landauer Hochzeitswingert erfolgreich abgeschlossen

 

 

 

90 Paten ernteten am 9. September 2018

mit 89 Grad Öchsele den Auxerrois.